Koch-Blog

Blitz-Hühnersuppe

Hühnersuppe wärmt und bringt Erkältungskranke schnell wieder auf die Beine.

Hier eine einfache Variante zum Nachkochen:

400 g Pute oder Hühnerbrüste(kein ganzes Huhn)

Suppengrün

zusätzlich: 2-3 Möhren, eine stange Porree

Gute Gemüsepaste für 400ml Brühe

Suppen-Nudeln

Mark-Klößchen (wenn gewünscht)

 

Huhn/Pute in kleine Würfel schneiden, Suppengrün und weiteres Gemüse klein schneiden, alles in einen großen Topf geben

Gemüsebrühe bereiten und zu den Zutaten gießen

20 Minuten kochen

Dann Nudeln und Markklößchen hinzufügen und weitere 10 Minuten kochen

Sie benötigen kaum Gewürze, vielleicht etwas Salz/Pfeffer, wenn gewünscht Oregano.

Guten Appetit

Entenbrust in Portwein-Cranberries

Ein köstliches und einfaches Rezept für 4 Personen:

  • 4 Entenbrüste
  • 200 g Cranberries
  • Portwein, Rotwein
  • Salz, Pfeffer
  • Entengewürz (z.B. Anis, Ingwer Pfeffer, Zwiebel, Petersilie, Knoblauch, Kerbel, Kreuzkümmel, Salbei, Thymian, Paprika, Muskatnuss, Ingwer, Kurkuma, Beifuß, Liebstöckel, Majoran, Rosmarin, Bio-Orangenschalen gemahlen, Salz, pflanzliche Brühe (Würze, Salz, Palmfett)
  • 1- 2 Zwiebeln
  • 2 EL Orangenmarmelade
  • 400ml Entenfonds
  • 50ml Orangensaft
  • Etwas Aceto Balsamico
  • Sternanis, Zimtstange

Am Vortrag die 200g Cranberries in Portwein einlegen.

Backofen vorheizen auf 170-200 Grad mit Ober/Unterhitze. Die Temperatur ist fast eine Glaubensfrage und abhängig von Ihrem Ofen.

Die Entenbrüste waschen, abtupfen und kreuzweise einritzen, mit Salz, Pfeffer und dem Entengewürz einreiben und in bereits heißer Pfanne erst von der Hauseite, dann von der anderen Seite kross ca. 4 Minuten je anbraten.

Weiterlesen: Entenbrust in Portwein-Cranberries

Kürbistopf mit Äpfeln und Ingwer

Kürbistopf herbstlich und lecker

 

Zutaten für 4 Personen

600 g Hokkaido (wir mögen es lieber geschält)

600 g Kartoffeln

2 Zwiebeln

1 Knoblauzehe

40g frische Ingwerwurzel

2 säuerliche Äpfel

3 EL Olivenöl

100 ml trockener Weißwein

300-400 g Gemüsebrühe

1 Glas Pilze, z.B: Pfifferlinge optional (150g Einwaage)

1 EL Butter

8 frische Salbeiblätter!

Zubereitung

Kartoffeln und Kürbis in 1cm kleine Würfel schneiden.

Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer heiß andünsten, dann Krübis, Kartoffeln hinzufügen und mit Weißwein und Brühe ablöschen. Äpfelstücke hinzufügen und Salz/Pfeffer hinzugeben, Hitze reduzieren und 15 Minuten köcheln lassen.

Pilze hinzufügen, 10 weitere Minuten köcheln lassen, immer mal wieder umrühren, bis Kartoffeln und Kürbis weich wird. Mit Handpürierstab etwas pürieren.

Die Salbeiblätter sind ein Muss, in Butter anbraten und auf dem Eintopf als Topping servieren.

Maronensuppe

Zutaten

  • Etwas Butter
  • 1 - 2 Zwiebeln
  • 600g Maronen (gekocht)
  • 2- 3 Karotten
  • 100ml Weißwein
  • 150ml Apfelsaft
  • 600ml Geflügelfonds
  • 400g Sahne
  • Salz, Pfeffer, Piment nach Bedarf
  • Creme Fraiche
  • Dazu passt Rächerlachs

Zubereitung:

Zwiebeln würfeln und in der Butter mit den klein geschnittenen Karotten und Maroni anbraten. Etwas salzen, mit Weißwein und Apfelsaft ablöschen. Dann den Fonds und die Sahne zugeben und so lange kochen, bis das Gemüse weich ist. Alles pürieren und mit den Gewürzen abschmecken.

Die Suppe mit einem Klacks Creme Fraiche versehen und seriveren, guten Appetit. Sehr einfach und sehr lecker!

 

Kürbis einmal ganz anders

Kürbisse

Mit Kürbis verbinden viele eine süße Kürbiscremesuppe.

Es geht aber auch anders und vor allem lecker. Hier finden Sie eine herzhafte Variante zum einfachen Nachkochen mit wertvollen Hülsenfrüchten. Sie sollten 3X in der Woche Hülsenfrüchte und Getreideprodukte mit einem hohen Ballaststoffanteil sowie 5X täglich Obst oder Gemüse essen.

Und gerade in Hülsenfrüchten stecken viele Vitamine und Mineralstoffe. Zudem senkt die Aufnahme von Ballaststoffen laut der European Association for the Study of Diabetes nachweislich den Blutzuckerspiegel.

 

1 Zwiebel

300g Geflügel (Pute oder Huhn) oder auch Schwein, kleingeschnitten

3 Tomaten kleingeschnitten oder Tomatenstücke aus der Dose

 250g Linsen

3 Karotten

Kleiner Hokaido-Kürbis

750ml Gemüsebrühe

 2 Lorbeerblätter

½ TL Paprikapulver

Salz und Pfeffer nach Belieben

Evtl. Essig

 

Sie bringen den Kürbis mit den Karotten (beides klein geschnitten), den Linsen, eventuell 2 Kartoffeln (ebenfalls kleingeschnitten) mit der Gemüsebrühe zum Kochen, 25-30 Minuten köcheln lassen. 

Danach braten Sie die Zwiebel mit dem Fleisch an, geben die Tomaten hinzu und würzen alles mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und den Lorbeerblättern.

Wenn das Fleisch gar ist, abkühlen lassen.

Am Ende der Kochzeit des Kürbis-/Linsengemischs geben Sie den Sud mit dem Fleisch hinzu. Alles wird mit Essig abgeschmeckt und serviert. Guten Appetit!

Schöner Nebeneffekt: Sie stärken Ihr Immunsystem!

Seite 2 von 2

Go to top