Martinstaler 2013

Der Martinstaler der Stadt Düsseldorf wurde zum 12. Mal im November 2013 verliehen

Für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement hat Oberbürgermeister Dirk Elbers am Montag, 18. November, zehn Düsseldorferinnen und Düsseldorfer sowie eine Organisation, die Mobile Kunstwerkstatt, mit dem Martinstaler ausgezeichnet. Die Landeshauptstadt würdigt mit dieser Auszeichnung jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit. Geehrt werden dabei in erster Linie Menschen, die ihre Arbeit, von der breiten Öffentlichkeit meist unerkannt, eher im Verborgenen verrichten. Die Bürgerinnen und Bürger, die sich um das Wohl der Allgemeinheit in besonderer Weise verdient gemacht haben, bekamen die Plakette von OB Dirk Elbers im Rahmen einer Feierstunde im Jan-Wellem-Saal des Rathauses überreicht.  

Martinstaler Preisträger 2013

Foto: Oberbürgermeister Dirk Elbers (hinten rechts) mit den diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträgern des Martinstalers.
v.l.n.r. Rudolf Ernst Wehrmann, Frau Gertrud Schnitzler-Ungermann, Christa Neuhaus, Andreas Kernchen, Hans Klostermann, Alfred Nieck, Dr. Ingrid Schüler, Hans Hegger, Vertreterin der Mobilen Kunstwerkstatt, Renate Ombeck


"Ehrenamtliches Engagement zählt zu den tragenden Säulen unseres Gemeinwesens. Ich danke allen, die hier so Großartiges leisten, für ihre segensreiche Arbeit. In den Kirchengemeinden, im Brauchtum, in sozialen Einrichtungen, in Vereinen und an zahlreichen anderen Stellen tragen Ehrenamtler zum Erfolg, zur Identität und zum Lebenswert unserer Stadt bei", betont Oberbürgermeister Dirk Elbers.
Der Martinstaler der Landeshauptstadt Düsseldorf wird jährlich an bis zu zehn Personen vergeben, die sich im besonderen Maße ehrenamtlich für das Gemeinwohl einsetzen. Voraussetzung ist eine mindestens zehnjährige Tätigkeit. Im Sommer waren die Düsseldorfer Bürger dazu aufgerufen worden, entsprechende Vorschläge einzureichen. Für die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses galt es dann aus den Vorschlägen die Preisträger auszuwählen.

In diesem Jahr wurden folgende Personen geehrt:
Klemens Hänsdieke begleitet seit 40 Jahren begleitet Klemens Hänsdieke zu Pferd den traditionellen Martinszug durch Wersten und verkörpert dort den beliebten Heiligen. Als Oberst des St. Sebastianus Schützenvereins kümmert er sich zudem verantwortlich um die Organisation und Durchführung der großen Schützenumzüge in Wersten.

Hans Hegger engagiert sich seit bald 40 Jahren in verschiedenen Funktionen für die katholischen Kirchengemeinden in Flehe, Volmerswerth und Hamm, unter anderem als Vorsitzender des Pfarrgemeinderates. Er gründete unter anderem 1992 den Eine-Welt-Kreis der Katholischen Kirche in Flehe und rief dort 1995 den Kreis der "Aktiven Senioren" ins Lebens.
Hans Klostermann kümmert sich seit mehr als 20 Jahren als stiller Helfer im Hintergrund bei der Bürgerhilfe Gerresheim um die notwendige Logistik vom Zeltaufbau, über Wasser- und Stromanschlüsse.
Christa Neuhaus arbeitet seit mehr als 10 Jahren Neuhaus ehrenamtlich jeden Montag in der Armenküche in der Altstadt. Dort kocht sie Mahlzeiten, gibt Essen aus und hört zu, wenn jemand Gesprächsbedarf hat oder auch Trost braucht.

Alfred Niek ist seit 40 Jahren sowohl im Unterbacher als auch im Erkrather Brauchtum aktiv. Er ist Mitinitiator des überaus beliebten Unterbacher Karnevalszuges. Neben dem Brauchtum schlägt sein Herz besonders für Senioren und Menschen mit Behinderungen, für die er in Unterbach seit über 20 Jahren Weihnachtsfeiern organisiert.
Renate Ombeck hilft seit mehr als einem halben Jahrhundert im "Kreis der Paulsmühler Martinsfreunde e.V." bei der Organisation des traditionellen Martinsfestes für die Grundschule Einsiedelstraße. Zudem sorgt sie für den reibungslosen Ablauf der traditionellen Weihnachtsfeiern für die Seniorinnen und Senioren der Paulsmühle und führt dort auch Generationen zusammen.
Gertrud Schnitzler-Ungermann veranstaltet seit 1991 in den Räumen ihrer Brauerei einen Weihnachtsbasar für wohltätige Zwecke. Zudem engagiert sich Gertrud Schnitzler-Ungermann als Patin im Hospiz des Evangelischen Krankenhauses.

Dr. Ingrid Schüler kümmert sich seit rund 10 Jahren ehrenamtlich um Kinder im Stadtteil Rath und unterstützt in besonderer Weise die Erzieherinnen der Kita Sonnenhaus bei der Hausaufgabenbetreuung und bei den Vorbereitungen auf Klassenarbeiten und Prüfungen. Mit dem Projekt "Kleine Forscher" half sie Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren, die Welt aus naturwissenschaftlicher Sicht zu entdecken.
Rudolf-Ernst Wehrmann setzt sich seit über 60 Jahren in unterschiedlichen ehrenamtlichen Funktionen und bei verschiedenen Projekten für die Belange der Evangelischen Kirchengemeinde und der Menschen in Oberkassel ein. So gründete er den "Orgelbauverein Baudenkmal Auferstehungskirche". Dass 2004 die Europa-Orgel "Felix Mendelssohn" eingeweiht werden konnte, ist maßgeblich Rudolf-Ernst Wehrmanns Verdienst ebenso die Eröffnung des Gemeindecafes "Em Örjelche".
Andreas Kernchen initiierte die Gründung einer Selbsthilfegruppe für psychisch und seelisch erkrankte Menschen. Unter dem Dach der AWO leitet er die Gruppe, um Erkrankte bei der Genesung und bei der Stabilisierung zu unterstützen.
http://www.awo-duesseldorf.de/ueber-uns/termine/


Ansprechpartner für den neuen Kurs ist Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Den Martinstaler in der Kategorie "Neue Wege des bürgerschaftlichen Engagements" erhält:

Mobile Kunst-Werkstatt II des ASG-Bildungsforums

Martinstaler Preisträger ASG 2013

Foto: Oberbürgermeister Dirk Elbers mit den Mitgliedern der Mobilen Kunstwerkstatt II des ASG-Bildungsforums.

Die Mobile Kunst-Werkstatt II des ASG-Bildungsforums schenkt demenzkranken Menschen ihre Aufmerksamkeit. Im Jahr 2006 entstand die Idee, mit den erkrankten Menschen zu malen und zu zeichnen. Mit der Malerei wird den Menschen geholfen, Gefühle und Erinnerungen auszudrücken. Durch die Kunst wird den sprachlos gewordenen Frauen und Männern eine Stimme verliehen.
http://caritas.erzbistum-koeln.de/caritas/caritas_stiftung/Elisabeth-Preis/Die_Mobile_Kunstwerkstatt.html

Text der Stadt Düsseldorf, http://www.duesseldorf.de/top/thema010/aktuell/news/martinstaler2013/ vom 18. November 2013

 

Go to top